CSR

Corporate Social Responsibility bei EASY: Viele gute Gründe…

Gesamtgesellschaftliche Verantwortung oder Corporate Social Responsibilty (CSR) ist auch bei und für EASY ein Thema. Und zwar ein wichtiges. Warum? Die einfachste Antwort darauf könnte – frei nach dem geflügelten Wort – lauten: „Tue Gutes und rede darüber.“ Aber so einfach ist es nicht, weder bei EASY, noch bei den meisten anderen Unternehmen, die ich kenne.

An dieser Stelle kann ich nur für EASY sprechen und mit Fug und Recht sagen: Für uns gibt es viele gute Gründe, uns gesellschaftlich zu engagieren –und zwar handfeste.

 

Menschen bleiben Menschen

Der Wichtigste sicherlich: Ein Unternehmen besteht nach wie vor aus Menschen und damit auch aus menschlichen Beziehungen, sowohl innerhalb der Unternehmens, als auch außerhalb, etwa durch die Beziehungen zu Kunden, Partnern, Dienstleistern oder auch Familienangehörigen unserer Mitarbeiterinnen und Mittarbeiter. Unser Engagement im Bereich CSR ruft uns genau das immer wieder in Erinnerung: Auch als Unternehmen haben wir Werte und wir wollen so handeln, wie wir es in erster Linie als Menschen gut heißen können.

Es lässt sich nicht bestreiten, dass die genannten Gruppen, die ich hier zusammenfassend als Stakeholder bezeichnen darf, heutzutage zweifelsohne an Unternehmen wie EASY bezüglich eines sozialen Engagements auch eine gewisse Erwartungen hegen – durchaus zu Recht, wie ich meine. Für uns ist das weniger eine Bürde als vielmehr eine Bestätigung unserer eigenen Wahrnehmung.

 

Mehr als „nur“ Image

Neben der „ideologischen“ Ebene sehe ich für uns bei EASY auch eine klare unternehmerische Motivation: Mit CSR lassen sich tatsächlich ökonomische Vorteile generieren. Ein konkretes Beispiel: In vielen Unternehmen gibt es mindestens zwei wesentliche Faktoren als Kostentreiber, nämlich den Energieverbrauch und den firmeneigenen Fuhrpark. Beide Bereiche bieten folglich einen nicht zu unterschätzenden Hebel, um Kosten zu sparen. Die Wege dorthin mögen unterschiedlich sein, das Ergebnis ist im Zweifelsfall eindeutig. Unternehmerisches Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltig auszurichten und sich zum Umweltschutz zu bekennen, liegt für EASY schlicht auf der Hand.

Im Übrigen bietet uns unser Engagement auch die Chance, uns von Wettbewerbern zu differenzieren und – überzeugende Produkte und überzeugender Service vorausgesetzt – damit auch Neukunden auf EASY aufmerksam zu machen und Bestandskunden langfristig an das Unternehmen zu binden. Auch dieser Aspekt stellt für mich einen ökonomischen Mehrwert für unser Unternehmen dar.

 

Mitarbeiter abholen

Nicht zu vergessen – und hier schließt sich der Kreis im Hinblick auf die Menschen im Unternehmen – stellt CSR für uns eine von mehreren Möglichkeiten dar, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter „abzuholen“ und EASY als attraktiven Arbeitgeber zu positionieren. Eine derartige Mitarbeitermotivation kann sicherlich auf unterschiedlichen Wegen funktionieren. Meiner Erfahrung nach lohnt es sich besonders, Aktivitäten im Bereich „Fitness und Gesundheit“ anzubieten – das sind Themen, die für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zunehmend an Bedeutung gewinnen und die richtigerweise als Wertschätzung von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verstanden werden.

 

Eine einfache „Rechnung“

In Summe steht für EASY fest: Es gibt keinen einzigen Grund, sich nicht gesamtgesellschaftlich zu engagieren, aber es existieren jede Menge Gründe, es zu tun. Wichtig dabei ist und bleibt, dass wir dies mit einem hohen Maße an Ernsthaftigkeit und Professionalität tun – und mit einem klaren Fokus auf die Menschen – innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens.

Was tut EASY denn? Darüber berichte ich künftig gerne in Form weiterer Blogs an dieser Stelle.