EASYtalk 2018 – Workshop „Agiles Content Marketing“: Gemeinsam profitieren

Ein deutliches Plus an neuen und qualifizierten Leads – wer wünscht sich das nicht? Einfach so und im Handumdrehen geht es leider nicht. Aus diesem Grund war die Vorstellung des neuen Marketing-Konzeptes „Agiles Content Marketing“ auch zentrales Thema des Marketing-Workshops auf dem diesjährigen Partnerforum in Berlin.

Das Ziel der Workshops:

Gemeinsam mit unseren Partnern Content und Kampagnen erarbeiten. Um so nachhaltig mehr Leads zu generieren und die Reichweiten unserer Kampagnen durch ein starkes Miteinander erhöhen. Mehr Sales Accepted Leads mit weniger Aufwand. Einfach voneinander profitieren. 

Der Workshop startete mit einem kurzem, vertiefenden Einblick in die Methodik der neuen Marketing-Strategie, in deren Mittelpunkt die EASY Partner stehen. Und dies nicht ohne Grund.

Durch den Workshop moderierten und führten Birgit Eijkhout (Head of Corporate Marketing), Katharina Kemper (Campaign und Event Manager), Caroline Fortmann (Customer Experience Manager) und Martin Schrof (PartnerPort, Lead-Management).

Unsere Schnittstelle zum Kunden: unsere Partner

Keiner kennt die Bedürfnisse und Wünsche, Sorgen und Anforderungen in puncto ECM-Technologien besser als unsere Partner. Sie sind stets nah dran am Geschehen, wissen aus tagtäglicher Erfahrung genau, was Kunden auf den sprichwörtlichen Nägeln brennt. Dies ist der erste Ansatz- und Hebelpunkt des agilen Content Marketings. Mithilfe Ihrer Erfahrung gestalten wir den perfekten Content – besser gesagt: Sie helfen uns initial und thematisch in der ersten Phase der Content-Erstellung – und davon profitieren sie später: zum einen durch mehr Leads, da wir gemeinsam die Reichweiten der Kampagnen erhöhen –  zum anderen durch Content, den wir für die Kampagnen erstellen, und der natürlich auch von unseren Partnern genutzt und verbreitet werden kann.

Oder wie es Birgit Eijkhout sinnbildlich auf dem Workshop verdeutlichte:  Durch den neuen Content bauen wir ein WASSERLOCH und stellen darauf verweisende Schilder im Dschungel Internet auf. Dann kommen die Interessanten fast von allein, nämlich interessengeleitet.

Auf der Customer Journey: Bedürfnisse des Kunden im Fokus

Der Content der Kampagnen orientiert sich im Aufbau dann an zwei grundsätzlichen Maßgaben.

Welche Zielgruppe nehmen wir dabei in den Blick und

  1. Welche Zielgruppe nehmen wir dabei in den Blick und
  2. in welcher Phase der Wissens-Beschaffung befindet sich diese?

Die genauere Definition der Zielgruppe durch sogenannte „Buyer Personas“ nahm dann auch einen nicht unbeträchtlichen Teil des Workshops ein. Seine Zielgruppe zu kennen, ihr ein Gesicht zu geben, hilft bei der Erstellung von Content ungemein. Wichtig an dieser Stelle ist der zweite Faktor: Je nachdem, in welcher Phase sich die Reise des Kunden befindet, ist es wichtig, dass er für ihn relevanten Content erhält – und zwar nur diesen.

Agiles Content Marketing – gemeinsam mehr erreichen

Anhand der Schilderung des Kreislaufs des agilen Content Marketings ist den Teilnehmern des Workshops klargeworden: Gemeinsam können wir mehr erreichen, von Erfahrungen profitieren und Reichweiten ungemein erhöhen.

Der dritte Teil des Workshops beschäftigte sich mit einer klaren Zuordnung der Leads, wer die Reichweite von Kampagnen mit uns erhöht, soll natürlich auch gewiss sein, dass ihm diese Leads eindeutig zugeordnet sind – dieses konnte das Marketing-Team live eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Dass diese neue Zusammenarbeit auch neue Spielregeln im Leadmanagement mit sich bringen, zeigte die konstruktive Diskussion am Ende des Workshops.

Wir freuen uns über den großen Zuspruch und das aktive Erarbeiten von gemeinsamen Strategien und Content auf dem EASYtalk.

In diesem Sinne: auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit!