Gib Gummi 2018 - EASY Partner vor Alpenkulisse

GIB GUMMI 2018: EASY Partner von der Pole-Position aufs Siegertreppchen

Pünktlich zum letzten Quartal des Jahres 2017 gingen die Vertriebler aus dem EASY PARTNER Umfeld ins alljährliche „Saison-Finale“. Gesucht und gefunden: Die acht umsatzstärksten Kandidaten qualifizierten sich unter dem Motto „Gib Gummi“ für höhere Racing-Herausforderungen. Das verlockende Ziel: ein gemeinsames Snow Drift Training der BMW Driving Experience im Pitztal in Österreich.

Check-in im Hotel Sonnenblick in Pitztal

Der 22.02. war der Tag der Anreise, des Check-ins und eines gemeinsamen Abendessens im Restaurant Bergwerk direkt am Hotel. In typischer Tirol-Atmosphäre, bei entspannten Gesprächen sowie leckerem, deftigem Essen blickten die Teilnehmer schon voller Vorfreude und Spannung auf den nächsten Tag. Let’s drift: Der Tag sollte die Kandidaten auf die Snow Drift Area bringen. Worum ging es dabei? Das Verhalten des Fahrzeugs unter Extrem-Bedingungen kennenzulernen.

Let’s drift – auf Schlitterkurs

Bei -7,5 Grad, strahlendem Sonnenschein, umgeben von Bergen und jeder Menge Schnee, ging es um 11 Uhr los mit dem Training auf der Snow Drift Area. Nach einer kurzen Einführung zu den technischen Gegebenheiten und den Voraussetzungen für einen guten Halt und die optimale Position im Sitz ging es mit  M4-Modellen und 431 PS auf die Trainingspiste.

Initial standen erste und leichte Lektionen in Sachen „wie fahre ich auf auch auf sehr glattem Untergrund sicher“ auf dem Plan. Natürlich nicht von jetzt auf gleich, sondern erst nach einer Eingewöhnungsphase standen Slalomübungen an. Leichte Lektionen eben, von denen man aber nur profitieren kann. Denn: Die Gelegenheit, das Verhalten des Fahrzeugs unter derartigen Bedingungen kennenzulernen, bietet sich nicht jeden Tag. Anschließend folgten gesteigerte Fahrübungen: Verschiedene Drift-Übungen im Kreis und auf gerader Strecke um Pylonen herum.

Aber damit nicht genug. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einer kurzen Verschnaufpause ging es prompt weiter mit gesteigerten Lektionen zum „Drifting“: über den kompletten Platz mit verschiedenen Hindernissen, die während der Fahrt auch noch verschoben wurden. Reaktionsvermögen, Ausweichen oder die Kontrolle übers Fahrzeug behalten standen hier im Vordergrund.

Gestärkter Team-Geist und gute Laune

So eine gemeinsame Erfahrung stärkt bekanntermaßen den Team-Geist. Dies umso mehr, wenn viel Adrenalin im Spiel ist. So verließ die Gruppe um 16.30 Uhr mit einem breiten Grinsen über das ganze Gesicht die Trainingspiste. Teilnahmebestätigungen wurden ausgehändigt und damit endete das Snow Drift Training – ein gelungener, lehrreicher Event.