Dieter Weißhaar - neuer Vorstandsvorsitzendender EASY SOFTWARE AG

Dieter Weißhaar wird neuer Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG

Mülheim an der Ruhr, 16. Mai 2018. Der international erfahrene Software-Executive Dieter Weißhaar wird Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG. Er wird ab dem 01. Juni 2018 die Unternehmensstrategie sowie die Geschäftsbereiche Vertrieb, Marketing und die Internationalisierung des Unternehmens verantworten. Gemeinsam mit CFO Thorsten Eska soll er das Wachstum der EASY SOFTWARE AG entschlossen vorantreiben. Mittelfristig erwartet der Vorstand ein zweistelliges, profitables Wachstum pro Jahr.

Internationaler Top-Manager mit Wachstums-Fokus

Der 53-jährige Dieter Weißhaar bringt 20 Jahre internationale Führungserfahrung in der Technologiebranche mit. Insbesondere hat der Wirtschaftswissenschaftler eine ausgewiesene Expertise im Vertrieb, im Kundenservice, im Produktmanagement und im Marketing etablierter Marktführer wie IBM, ThyssenKrupp Information Services, Oracle und T-Systems.

Als Digitalisierungsexperte hat er als Chief Commercial Officer der B2X Solutions GmbH, München, das Wachstumstempo deutlich erhöht und die Ertragskraft des schnell wachsenden Unternehmens über mehrere Jahre überproportional gesteigert. Einer seiner Erfolge war zum Beispiel ein umfangreicher Outsourcing-Dienstleistungsvertrag für Microsoft in 130 Ländern. Nicht zuletzt verantwortete er die Einführung einer Cloud Plattform im After Sales Service mit Real Time Analytics. Als Unternehmer und Gründer hat er außerdem die Softwareschmiede swarmOS entwickelt.

„Dieter Weißhaar ist ein Top-Manager, der mehrfach bewiesen hat, dass er Unternehmen deutlich wertvoller machen kann“, so Aufsichtsratsvorsitzender Oliver Krautscheid.

Auch Weißhaar erwartet eine fruchtbare Zusammenarbeit: „Vor dem Hintergrund der aktuellen Datenschutz-Grundverordnung ist Dokumenten- und Workflow-Management ein zukunftsweisendes Wachstumsfeld. EASY SOFTWARE hat als eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich national wie international ein enormes Potential“, erklärte Weißhaar.

Der Aufsichtsrat dankt Willy Cremers für seine ausgezeichnete Arbeit und die gelungene Restrukturierung der EASY SOFTWARE AG. Um eine reibungslose Einarbeitung sicherzustellen, bleibt Willy Cremers als Sprecher des Vorstands bis zum 31. August 2018 bei der EASY SOFTWARE AG an Bord.

Der Vorstand

EASY SOFTWARE AG

Über EASY SOFTWARE:

Die EASY SOFTWARE AG in Mülheim an der Ruhr entwickelt seit 1990 nachhaltige Lösungen für elektronische Akten und Archivierung sowie Vorgangsautomatisierung – effizient, leicht installierbar, einfach zu warten. Das gilt zum Beispiel für die digitale Rechnungsverarbeitung, das Vertragsmanagement, das Personalwesen sowie für zahlreiche weitere Unternehmensbereiche und Abteilungen.

Mit über 12.800 branchenübergreifenden Kundeninstallationen zählt die EASY SOFTWARE AG zu den führenden Herstellern für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow in Deutschland. Auslandsgesellschaften befinden sich in Europa, Asien und den USA. Weitere Informationen unter www.easy.de

 

 

Dieter Weißhaar - neuer Vorstandsvorsitzender der EASY SOFTWARE AG

EASY SOFTWARE AG: Erwerb der Systec GmbH

  • IT-Systemhaus mit direktem Endkundenbezug
  • Integration in das bestehende Geschäft
  • Regionale Stärkung des Beratungsgeschäfts

 

Mülheim an der Ruhr, 10. Januar 2018 – Die EASY SOFTWARE AG (ISIN: DE0005634000), ein führender Entwickler und Anbieter von plattformübergreifenden Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumenten-Management und Enterprise Content Management, hat die Bielefelder Systec GmbH erworben. Das 1983 gegründete Bielefelder IT-Systemhaus für das Dokumentenmanagement, erwirtschaftete mit 9 Mitarbeitern zuletzt einen Außenumsatz von rund EUR 2 Mio., davon mehr als EUR 1 Mio. mit der EASY SOFTWARE AG. Die Transaktion erfolgt im Rahmen eines Share Deals und gilt rückwirkend zum 1. Januar 2018. Der Kaufpreis beläuft sich auf maximal EUR 1,5 Mio.

Nach dem Erwerb des ECM-Geschäfts der Schleupen AG im vergangen Jahr, stärkt EASY SOFTWARE damit erneut das anorganische Wachstum durch die Übernahme eines vorherigen Vertriebspartners. Anders als Schleupen, verfügt Systec aber im Wesentlichen über einen direkten Endkundenzugang zu vielen interessanten Unternehmen. Das bestehende Vertrauensverhältnis erleichtert zudem die Integration, ebenfalls gewinnt EASY qualifizierte Mitarbeiter und stärkt die regionale Position im Raum Niedersachsen / Nordrhein-Westfalen. „Durch den Zukauf stärken wir unsere Präsenz in der genannten Region. Wir gewinnen dadurch weitere kompetente Mitarbeiter und untermauern unser Wachstum“, erläutert EASY CFO Thorsten Eska die Hintergründe des strategischen Zukaufs.

Die Möglichkeit für den Erwerb ergab sich dadurch, dass Systec-Geschäftsführer Karl-Heinz Claes eine Nachfolgelösung gesucht hat, um sich in Zukunft anderen Projekten widmen zu können. Übergangsweise wird er der Gesellschaft aber auch nach der Akquisition beratend zur Seite stehen: „Mit der EASY SOFTWARE AG haben wir einen Käufer gefunden, der unseren Anspruch an Zuverlässigkeit, Kompetenz und Kundennähe teilt und hervorragend aufgestellt ist, um die zunehmende Nachfrage mittelständisch geprägter Unternehmen nach Lösungen zur Steigerung der Effizienz von dokumentengebundenen Geschäftsprozessen zu bedienen.“

 

EASY SOFTWARE AG

Der Vorstand

 

IR-Kontakt:

Martina Appold

ed.ys1529300544ae@ri1529300544

 

 

Über die EASY SOFTWARE AG:

Mit rund 13.000 Kundeninstallationen zählt die EASY SOFTWARE AG aus Mülheim an der Ruhr, Deutschland, zu den führenden Entwicklern und Anbietern von plattformübergreifenden Lösungen in den Bereichen elektronische Archivierung, Dokumenten-Management und Enterprise Content Management. EASY-Software erfasst jede Art von Massendaten, strukturiert den Dokumentenfluss über integrierte Workflow-Funktionalitäten und sorgt für eine revisionssichere Langzeitarchivierung.

 

Über die Systec GmbH:

Die Systec GmbH wurde 1983 als IT-Systemhaus gegründet. Seit mehr als 30 Jahren erbringt die Gesellschaft mit Sitz in Bielefeld für mittelständisch geprägte Kunden IT-Beratung auf höchstem Niveau entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

EASY SOFTWARE stärkt gezielte Kundenansprache

Die EASY SOFTWARE AG baut das Corporate Marketing aus und setzt im Zuge seiner Wachstumsstrategie auf eine enge Verzahnung von Vertriebs- und Marketing-Aktivitäten. Die Leitung des Corporate Marketing bei der EASY SOFTWARE AG hat zum 1. Juni 2017 Birgit Eijkhout übernommen.

„Wir haben unser Lösungsportfolio konsequent ausgebaut und bieten unseren Kunden weiterentwickelte und neue Werkzeuge für die erfolgreiche Digitalisierung ihrer Unternehmen“, sagt EASY Vorstand Willy Cremers. „Damit können wir unseren Kunden vielfältige neue Perspektiven öffnen – dies soll sich künftig auch in einer stark fokussierten Kundenansprache und in verschiedenen Vertriebskanälen widerspiegeln.“


Vertrauen stärken

Daher verstärkt der Software-Hersteller sein Corporate Marketing und hat mit Birgit Eijkhout eine neue Verantwortliche für diesen Bereich gewonnen. Eijkhout verfügt über profundes Know-how in der Vermarktung von ECM-Lösungen, unter anderem als Head of Marketing bei ihrem letzten Arbeitgeber, der d.velop AG. Aus ihren Erfahrungen definiert sie die neue Herausforderung: „EASY Produkte und Services sind immer im Herzen von Unternehmen angesiedelt. Wer sich für uns entscheidet, muss zu 100 Prozent sicher sein, das richtige zu tun. Mein Job ist es, die Marke EASY weiter zu stärken, so dass man ihr und unseren überlegenen Produkten künftig noch mehr vertraut“.


Markenidentität schärfen

„Frau Eijkhout bringt umfangreiche Online-Erfahrungen mit“, freut sich Cremers. „Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen tritt in eine neue Phase und bietet enorme Chancen für unser Unternehmen. Marketing wird dabei eine zentrale Rolle spielen, daher gehen wir von einem Projekt über mehrere Jahre aus. Frau Eijkhout und ihr Team werden in dieser Zeit unsere Markenidentität schärfen, die agile Content-Marketing-Strategie der digitalen Kanäle entwickeln und insbesondere die Ansprache zusätzlicher Kundengruppen, auch und gerade online, ausbauen.“

Dabei setzt Eijkhout konsequent auf integriertes Marketing: „Um neue Kunden zu gewinnen, gilt es sowohl IT-Experten als auch das Top-Management zu überzeugen. Dafür braucht es unterschiedliche Instrumente und Kanäle und eine enge Abstimmung mit unseren Partnern und dem EASY Vertrieb. Wir wollen als Marke einheitlich auftreten und als Ganzes überzeugen. Das ist das gemeinsame Ziel meines Teams.“

Vor ihrer Zeit bei der EASY SOFTWARE AG und d.velop arbeitete die 42-jährige Eijkhout für internationale sowie nationale Marketing-Organisationen und Marketing-Agenturen, u. a. für ORANGE Communications in der Schweiz.

Thorsten Eska neues Vorstandsmitglied

Thorsten Eska neues Vorstandsmitglied der EASY SOFTWARE AG

EASY Vorstand damit auf zwei Personen erweitert.

Mülheim an der Ruhr – Der Aufsichtsrat der EASY SOFTWARE AG hat Thorsten Eska (49) mit Wirkung zum 1. Juli 2016 zum neuen Vorstandsmitglied bestellt. Thorsten Eska verantwortet künftig die Ressorts Finanzen, Verwaltung, Personal, Legal Services, Einkauf und Auftragsbearbeitung bei EASY. Zusammen mit dem bisherigen Vorstandssprecher Willy Cremers umfasst der Vorstand der EASY SOFTWARE AG damit künftig zwei Mitglieder.

„Mit Thorsten Eska konnten wir einen qualifizierten Fachmann für den Vorstand gewinnen, der über 25 Jahre Erfahrung in der IT-Branche verfügt. Insbesondere sein Know-how in den Bereichen Integration Management, Change Management, Compliance, Prozess Management und Business Administration ist für EASY von großem strategischem Interesse. Mit der Erweiterung des Vorstandes tragen wir dem bisherigen und künftigen Wachstum und Entwicklungspotenzial der EASY SOFTWARE AG Rechnung“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Oliver Krautscheid.

In den zwei zentralen Aufgaben in unserem EASY FIT Programm, die Verbesserung der Abläufe und das Change Management im Personalbereich, wird er neue Impulsen setzen.

Mit Thorsten Eska übernimmt eine erfahrene Führungskraft die Verantwortung in den o. g. Bereichen.

Thorsten Eska: „Die EASY SOFTWARE AG hat für mich ein sehr positives Potenzial sich mit ihren ECM-Produkten und Mitarbeitern zukunftsorientiert zu entwickeln. Mit dieser Perspektive freue ich mich auf die herausfordernde und sehr interessante Aufgabe.“

Thorsten Eska studierte Betriebswirtschaftslehre und war in mehreren leitenden Funktionen bei Siemens tätig, unter anderem als Geschäftsführer von Tochtergesellschaften und kaufmännischen Bereichsleitungen.
Zuletzt war Thorsten Eska in verschiedenen leitenden Positionen für die CANCOM SE tätig.

EASY SOFTWARE AG
Der Vorstand

Zwei Welten miteinander verbinden: EASY PCM

Was ist eigentlich ein Geschäftsprozess? Diese Frage darf man sich gelegentlich stellen – erst recht, wenn es darum geht, die transaktionsorientierte Welt von SAP mit der dokumentenbasierten Welt des ECMs zu verbinden. In dieser Verbindung schlummert beträchtlicher Mehrwert. Entsprechend groß war das Interesse, als EASY im Rahmen der ersten Partnerinformation 2016 im Februar weitere Details zu EASY PCM bekannt gab.

 

SAP? Eine Sache für sich

SAP ist oft wie ein eigenes Universum. In dem System finden geübte SAP-Anwender alle Informationen. Doch es ist ein häufiges Missverständnis, dass Prozesse vollumfänglich in SAP abgebildet werden können. Denn die Realität ist eine andere: Die meisten Geschäftsprozesse stoßen Anwender außerhalb von SAP an, führen sie im weiteren Verlauf im SAP-System fort und schließen den Prozess oft außerhalb ab. Die Frage ist also, wie sich SAP-basierende Prozesse leichter definieren, steuern und in ein ECM integrieren lassen, wie man sie mobil und endgeräteunabhängig für viele Nutzer erreichbar macht. Die unkomplizierte Antwort darauf lautet: EASY PCM.

 

Schlichte Architektur, einfache Prozesse

PCM steht für Process Content Management. Grundlage ist immer eines der SAP-Lösungen SAP NetWeaver, SAP S/4 HANA und die SAP HANA Cloud. Mit den Bordmitteln dieser drei Lösungen und der EASY-Plattform EASY nextPCM Process2Design sind Prozesse im Handumdrehen aufgesetzt. Beispielsweise mit EASY nextPCM Process2Go, einem Baukasten mit vielen vorgefertigten Prozessen für Finanzen, Personalwesen und Logistik.

 

Unabhängig von Plattform und Endgeräten

In den vergangenen Jahren haben sich die Anforderungen der Nutzer geändert. Heute wird viel Wert auf moderne Oberflächen gelegt – auch im SAP-System. Deshalb funktionieren immer mehr Prozesse von EASY PCM vom ersten Moment an auf jedem Gerät – egal ob Desktop oder Tablet – SAP Fiori und SAP UI5 machen das mittlerweile möglich.

Für Partner besonders interessant: Während man Geschäftsprozesse früher in einem Meeting skizzierte und hinterher umsetzte, erlaubt EASY PCM, den Prozess bereits im Kundengespräch lauffähig prototypisch umzusetzen. Und wenn ein Prozess Dokumente generiert, liefert EASY PCM Textbausteine, Layouts und Workflows gleich mit. Ebenso wie Entscheidungsweichen, mit deren Hilfe Compliance-sichere Dokumente generiert und später im Archiv abgelegt werden. Übrigens: Sales Kits und Schulungsunterlagen für EASY PCM sind ab sofort verfügbar.

Mehr Informationen unter www.easy.de/sap-loesungen

EASY SOFTWARE-Vorstand Nowottka tritt zurück

Ad hoc Mitteilung der EASY SOFTWARE AG nach § 15 WpHG, Mülheim an der Ruhr, 12.09.2014

Der Aufsichtsrat, vertreten durch den Vorsitzenden Oliver Krautscheid, hat heute dem Wunsch von Andreas C. Nowottka entsprochen, ihn aus privaten Gründen von seinen Ämtern innerhalb der EASY SOFTWARE Gruppe zu entbinden. Herr Andreas C. Nowottka, hat zur Umsetzung dieses Schrittes sein Amt als Mitglied des Vorstandes der EASY SOFTWARE AG mit Zustimmung des Aufsichtsrates mit Wirkung zum 12.9.2014 24:00 Uhr, niedergelegt.

Der Aufsichtsrat respektiert diese Entscheidung und dankt dem langjährigen Vorstand für die Zusammenarbeit. Herr Nowottka war seit 2007 Vorstandsmitglied bei der EASY SOFTWARE AG und in dieser Funktion verantwortlich für den Bereich Produktentwicklung, die Betreuung der ausländischen Tochtergesellschaften und die CFT GmbH.

 

EASY SOFTWARE AG
Der Aufsichtsrat

EASY SOFTWARE AG erwirbt die CFT Consulting GmbH, Bobingen

Mülheim an der Ruhr, 23. Dezember 2013
EASY SOFTWARE AG erwirbt die CFT Consulting GmbH, Bobingen
Die EASY SOFTWARE AG, Mülheim an der Ruhr (ISIN DE0005634000), hat heute den beabsichtigten Vertrag über den stufenweisen Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile an der CFT Consulting GmbH, Bobingen, zum Gesamtkaufpreis von 9,75 Mio. Euro geschlossen. Zum 01. Januar 2014 werden zunächst 60 % der Anteile erworben. Der Erwerb der restlichen Anteile erfolgt stufenweise. Es wird ergänzend auf die Adhoc-Mitteilung vom 13. Dezember 2013 verwiesen.
EASY SOFTWARE AG
Der Vorstand

EASY SOFTWARE AG beabsichtigt Übernahme der CFT Consulting GmbH, Bobingen

Die EASY SOFTWARE AG, Mülheim an der Ruhr (ISIN DE0005634000), beabsichtigt den Erwerb sämtlicher Anteile an der CFT Consulting GmbH, Bobingen inkl. Ihrer Beteiligungen. Die EASY SOFTWARE AG hat heute mit den Gesellschaftern der CFT Consulting GmbH grundsätzliche Einigkeit über den Anteilserwerb über den Zeitraum von vier Jahren erzielt. Zunächst werden 60 % der Anteile, nach zwei Jahren weitere 25 % und nach vier Jahren die restlichen 15 % der Anteile erworben.
Der Gesamtkaufpreis beträgt 9,75 Mio. €, die Zahlung des Kaufpreises erfolgt analog zum Erwerb der jeweiligen Geschäftsanteile.
Die CFT Consulting GmbH ist ein europaweit agierendes Softwarehaus mit dem Schwerpunkt Dokumenten- und Content-Management und seit mehr als 20 Jahren strategischer und einer der erfolgreichsten Partner der EASY SOFTWARE AG. Mit über 40 Mitarbeitern werden an verschiedenen Standorten in Deutschland ca. 400 Endkunden und über ca. 70 eigene Vertriebspartner ca. 1.400 Kunden mit Produkten der EASY SOFTWARE AG betreut.
Die Übernahme der CFT Consulting GmbH erfolgt im Rahmen der Umsetzung der Wachstumsstrategie der EASY SOFTWARE AG. Durch die Übernahme soll die Position der EASY Gruppe im Markt nachhaltig gestärkt und eine noch engere Kunden- und Partnerbindung ermöglicht werden.
Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt des Abschlusses entsprechender Verträge sowie der
Zustimmung der entsprechenden Gremien.

EASY SOFTWARE AG

Der Vorstand

Aufsichtsrat der EASY SOFTWARE AG beruft Willy Cremers als neuen Vorstand

Der Aufsichtsrat der EASY SOFTWARE AG hat mit Beschluss vom 07. Oktober 2013 Herrn Willy Cremers mit sofortiger Wirkung zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt. Herr Cremers wird die Geschäftsbereiche Finanzen, Vertrieb, Consulting und Service verantworten.
Mit Herrn Cremers konnte die EASY SOFTWARE AG eine Persönlichkeit gewinnen, die über viele Jahre in Führungspositionen unter anderem in der Siemens AG und Siemens Nixdorf AG ihre Kompetenz erfolgreich unter Beweis stellen konnte. Herr Cremers verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Führung von großen Organisationen in der Software- und Service Industrie und hat erfolgreich Erfahrungen als CIO und in leitenden vertrieblichen Aufgaben gesammelt. Aufgrund seiner verschiedenen Tätigkeiten verfügt Herr Cremers über ein großes Netzwerk in Industrie und  Mittelstand, dem Kundenkreis der EASY SOFTWARE AG.
Herr Andreas C. Nowottka wird in gewohnt erfolgreicher Art und Weise in seinem Vorstandsressort die Bereiche Produkte, Partnervertrieb und Tochtergesellschaften verantworten. Im Team sind beide Vorstände verantwortlich für die Bereiche Strategie, Investor Relations und Personal.
Willy Cremers zu seiner Vorstandsbestellung: „Meinen Schwerpunkt sehe ich vor allem im Ausbau der vertrieblichen Arbeit und der Gewinnung von weiterem qualifizierten Personal.“
Mit dem nun wieder erweiterten Vorstand trägt der Aufsichtsrat sowohl den Aspekten des Risikomanagements als auch den gestiegenen personellen und sachlichen Anforderungen an die künftige Entwicklung des Unternehmens Rechnung.
Zur Bestellung des neuen Vorstands sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Oliver Krautscheid: „Mit Herrn Cremers konnten wir eine Führungspersönlichkeit gewinnen, die aufgrund verschiedener Managementtätigkeiten über ein großes Netzwerk in Industrie und Mittelstand verfügt. Herr Cremers wird zusammen mit Herrn Nowottka die Gesellschaft in ruhiges Fahrwasser bringen und das Unternehmen sowohl auf Mitarbeiter- als auch auf Kundenseite stabilisieren und weiter ausbauen.“
EASY SOFTWARE AG
Der Vorstand

Oliver Krautscheid zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt und Dr. Thomas Heidel als besonderen Vertreter mandatiert

Die Hauptversammlung vom 28. August 2013 hat im Wesentlichen folgende Beschlüsse gefasst:

  1. Die Hauptversammlung hat Herrn Oliver Krautscheid zum Mitglied des Aufsichtsrats der EASY SOFTWARE AG bis zum Ablauf der Hauptversammlung, die über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2014 beschließt, gewählt. In der im Anschluss an die Hauptversammlung stattgefundenen konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats wurde Herr Krautscheid einstimmig zum Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt. Herr Krautscheid folgt Herrn Manfred A. Wagner, der sein Mandat zum Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung 2013 aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.
  2. Die Hauptversammlung hat den Auftrag des besonderen Vertreters, Herrn Rechtsanwalt Dr. Thomas Heidel, zur Geltendmachung von Ersatzansprüchen gegen Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder sowie Dritte klargestellt und erweitert sowie ihn in seinem Amt bestätigt. Die Hauptversammlung hat klargestellt, dass das Mandat des besonderen Vertreters nicht nur die im Hauptversammlungsbeschluss vom 26. Juli 2012 hervorgehobenen Sachverhalte umfasst, sondern sämtliche Ersatzansprüche aus unangemessenen Geschäften mit Organmitgliedern bzw. von ihnen kontrollierten Gesellschaften geltend zu machen sind. Gleichzeitig wurde klargestellt, dass insbesondere diejenigen Sachverhalte Gegenstand des Mandats des besonderen Vertreters sind, die die Sonderprüferin Frau Rosemarie Helwig in ihrem Bericht nach § 142 Abs. 1 AktG vom 20. Februar 2013 dargestellt hat. Weiterhin wurde das Mandat des besonderen Vertreters auch insoweit erweitert, als dass er auch Ersatzansprüche resultierend aus der Bestellung von Herrn Flury geltend machen soll.

Mülheim an der Ruhr, den 29. August 2013
EASY SOFTWARE AG
Der Vorstand