Bereits zum fünften Mal fand die „Naturerlebniswoche in Eppinghofen“ statt – eine erprobte Kooperation aus Bildungsnetzwerk Eppinghofen, dem Stadtteilmanagement sowie dem Amt für Kinder, Jugend und Schule. Das Angebot richtet sich an Kinder im Grundschulalter, die in den Ferien zu Hause bleiben mussten.

Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützte EASY SOFTWARE das erfolgreiche Programm auch dieses Jahr mit einer Spende – für eine ebenso erlebnis- wie erfahrungsreiche, spannende Woche für Kinder in der Natur.

Die Tage in der Natur waren auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Das Programm kam bei den Kindern sehr gut an. So viel vorab.

Wir freuen uns, dass wir dank der Spende der EASY SOFTWARE AG, den daheim gebliebenen Kindern ein so abwechslungsreiches Programm kostenlos anbieten können, berichtet Agnes Schauer, vom Stadtteilmanagement Eppinghofen.

Artikel jetzt teilen

Auf Schatzsuche an der Ruhr – einmal Pirat sein

Zum Auftakt der Naturerlebniswochen trafen die Kids auf das JugendUmweltMobil: Als furchtlose Piraten galt es, zusammen mit Kapitän Plas Tque, durch eine Schatzkarte Ideen und Impulse zum Thema sinnvoller Umgang mit Gebrauchsartikeln aus Plastik zu finden: Gar nicht erst benutzen oder lieber wiederverwerten, das war hier die Frage.

Der zweite Tag stand thematisch im Zeichen der „Stadtbäume“. Auf dem Spielplatz an der Bruchstaße, umringt von großen, alten Bäumen, brachten die „Kambium Kids“ den anderen Kindern Wissenswertes über Bäume nahe. Natürlich sollte auch der praktische Wert des Werkstoffs „Holz“ nicht vernachlässigt werden. Die Kinder gingen handwerklich zur Sache. Verschiedene Holzarten standen zur Wahl: angefertigt wurden Stiftehalter, Ketten und Magneten.

Von Kühen, Kunst & Kräutern

Am folgenden Mittwoch kamen die Kinder zu einem besonderen Erlebnis: ein Besuch auf dem Hof der Familie Hennenberg, in Kooperation mit dem „Klimacampus“. Spannend für die Kinder, die noch nie zuvor einen Bauernhof erlebt haben und die tagtägliche Arbeit eines Bauern nicht kannten. Im Anschluss ließen sich die Kinder mit Hingabe von der Bäuerin beim Picknick verwöhnen: Frische Mich, direkt von der Kuh, Kuchen und Joghurt mit Apfelmus aus Eigenproduktion standen auf dem Picknick-Speiseplan.

Doch damit nicht genug. Auch die folgenden Tage hatten noch so einiges im Programm. So erlebten die Kinder ein weiteres Abenteuer in der Natur: Unter dem Motto „Natur-Licht-Kunst“  führte eine Mitarbeiterin der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet e.V. zusammen mit dem Künstlerduo „Kelbassas Panoptikum“ die Kinder auf die Erlebnisreise „Natur“ – und brachten das Erlebte anschließend künstlerisch zum Ausdruck.

Das Highlight folgte zum Abschluss der diesjährigen Naturerlebniswochen: Zusammen mit Eltern und Geschwistern setzten sich die Kinder in Bewegung auf eine Kräuterwanderung in die MÜGA. Dort zeigte Heilpflanzenpädagogin Stefanie Horn, was die verschiedenen heimischen Kräuter so in sich haben. Ganz praktisch gedacht, stellten die Kinder aus den gesammelten Kräutern anschließend Kräuterprodukte her. Nach so vielen Erlebnissen – und passend zum heißen Wetter am Wochenausklang – stand abschließend eine Abkühlung auf dem Wasserspielplatz an.

Artikel jetzt teilen

Recent Posts
Über den Autor
EASY SOFTWARE AG
Die EASY SOFTWARE AG ist Ihr Partner für eine durchgängige Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Als Anbieter ebenso zukunftsweisender wie erfolgreicher Softwareprodukte und Servicelösungen, macht EASY Ihr Geschäft einfacher, effizienter und transparenter.
Das könnte Sie auch interessieren:
Unternehmensstrategie EASY SOFTWARE
Digital, aber EASY – geleitet von einer Strategie
Aktion Stadtradeln - EASY für Klimaschutz
Stadtradeln – EASY radelt für den Klimaschutz
Zum Kundenfokus mit der neuen Website von EASY SOFTWARE AG easy.de
Die neue easy.de: den Kunden im Fokus
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
Zum Kundenfokus mit der neuen Website von EASY SOFTWARE AG easy.deAktion Stadtradeln - EASY für Klimaschutz