Digitales Business, HR Prozesse SAP, Newsletter Compact, Newsletter Insight

Personalwesen in SAP: So geht HR 4.0

Wenn man fragt, haben die wenigsten mit Personalverwaltung beziehungsweise Human Resources zu tun. Dabei kommt letztlich nahezu jeder arbeitende Mensch mit HR-Prozessen in Berührung. Trotzdem ist der Digitalisierungsgrad in diesen Prozessen bei Unternehmen, die SAP einsetzen, noch gering. EASY tritt an, das zu ändern. Denn HR 4.0 geht schon heute.

In vielen Unternehmen bietet sich ein ähnliches Bild: Excel, Word, selbstgebaute Datenbanken und die beliebte strategische E-Mail sind die vorherrschenden Tools im HR-Bereich. Die Daten sind unstrukturiert über unterschiedliche Quellen verteilt.

 

Digitalisierung? Die Strategie entscheidet

Der Schlüssel liegt in der richtigen Digitalisierungsstrategie. Einer Strategie, die zu durchgängigen HR-Prozessen führt und auf Standards setzt. Wer dieser Marschroute folgt, digitale HR-Tools nutzt und vernetzt, hat klare Vorteile. Er kann beispielsweise Self-Services anbieten – für Mitarbeiter und für das Management. Das On- und Offboarding fällt genauso leicht, wie die Leistungsbeurteilung, Urlaubsanträge, Zeiterfassung, Krankmeldung und vieles mehr. Das beschert der HR-Abteilung nicht nur mehr Tempo und Effizienz. Es entlastet gleichzeitig das Shared Service Center, das sich nun wichtigeren Themen wie HR Business Partnering und Center of Excellence zuwenden kann.

 

Dashboards in HR? Aber sicher.

Und es geht noch weiter – denn durchgehende Prozesse öffnen völlig neue Planungshorizonte. Wer über sie verfügt, kann Dashboards integrieren und KPIs erfassen. Er kann mit Zahlen belegen, ob die richtigen Leute am richtigen Platz sitzen. Er kann vorausschauend planen. Prognostiziert der Vertrieb beispielsweise einen Anstieg der Geschäftschancen im neuen Jahr, lässt sich schnell analysieren, ob genügend Mitarbeiter zur Verfügung stehen und sich mittels E-Recruiting bei Bedarf auf Talentsuche gehen.

 

Durchgängige Prozesse garantiert

Zu schön, um wahr zu sein? Nicht mit EASY Lösungen. Die EASY PCM-Produktfamilie integriert sich perfekt in SAP und SuccessFactors und sorgt für durchgängige Prozesse. Hierfür setzt sie auf einen Process2Design-Baukasten mit nur drei Elementen: Prozessgestaltung, Dokumentgestaltung und Aktenservice. Mit diesen drei Elementen, die auf unterschiedlichsten Systemen und Cloud-basiert laufen, lassen sich nahezu alle Prozesse abbilden. Wer es noch leichter haben möchte, kauft einfach die vorgefertigten Process2Go-Prozessbausteine und passt sie an – schon laufen sie auf jedem Endgerät, überall auf der Welt.

All das ist im Personalwesen mit SAP bereits heute mit EASY möglich. Aus der Cloud oder On Premise. Das einzige, was man tun muss: Abschied vom Papier und Datensilos nehmen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Recent Posts
Über den Autor
EASY SOFTWARE AG
EASY SOFTWARE AG
Das könnte Sie auch interessieren:
Immer up-to-date mit EASY: neue Software-Versionen
Updates der Software-Versionen für die Jahre 2018/2019
EASY Consulting - Veränderungen
Veränderungen im Consulting – EASY SOFTWARE AG
Im Wareneingang spielt die elektronische Bedarfsanforderung weiteres Optimierungspotential aus: Lieferschein und Rechnungen bekommen einen Kontext.
Mit der eBanf Beschaffungsprozesse auf ein höheres Level heben
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
Sven Berling Partner PortEASY Cloud Platform und IoT preloader