Digitales Business, SAP Logistik

Was hat Badesalz mit dem Erstellen von Stücklisten zu tun?

Wie digitales Stücklistenmanagement die Arbeit erleichtert

Ordnung ist das halbe Leben, so heißt es im Volksmund. Wie sehr das auch für die Arbeit gilt, bekommen beispielsweise Produktionsplaner zu spüren – wenn sie den Materialbedarf über Stücklisten ermitteln. Ist die Stückliste jedoch unvollständig gepflegt, kalkulieren die Planer den falschen Materialbedarf für die Produktion. Die Folge sind Verzögerungen bei der Produktion und der anschließenden Produktauslieferung. Mit einem digitalisierten Stücklistenmanagement halten Sie Ihre Stücklisten in SAP aktuell.

Stücklisten sind essentiell für effiziente Betriebsabläufe

Wie sich unvollständige Stücklisten negativ auf den Beschaffungsprozess auswirken, lässt sich anschaulich an Badesalz zeigen. Laut einer Stückliste für die Herstellung einer Packung Badesalz werden vereinfacht folgende Bestandteile benötigt: 400g Badesalz, eine Kunststoffflasche mit Schraubverschluss und ein Etikett. Der erste Fehler kann entstehen, wenn in die Flasche nur 200g Badesalz passen, sodass nur die Hälfte des produzierten Badesalzes verpackt werden kann. Weitere Folgen der fehlerhaften Stückliste: Das unverpackte Badesalz muss irgendwo zwischengelagert werden, es werden weniger Badesalz-Flaschen an den Handel ausgeliefert.

Sauber gepflegte Stücklisten sind also wesentlich für einen reibungslosen, effizienten und kostengünstigen Betriebsablauf.

Status Quo: Bisherige Prozesse birgen zahlreiche Fehlerquellen

Änderungen an Stücklisten werden häufig per E-Mail, Telefon oder Papierantrag getriggert und in SAP von unterschiedlichen Abteilungen umgesetzt. Neben dem manuellen Aufwand, die relevanten Abteilungen zu koordinieren, werden jedoch auch ab und an wichtige Abteilungen vergessen. Zudem schleichen sich Übertragungsfehler ein – aus 200g werden 400g Badesalz – oder Mitarbeiter sind von der komplexen SAP-Oberfläche überfordert.

Die Lösung: Digitalisiertes Stücklistenmanagement

  • Automatisierte Koordination
  • Integrierte Dokumentenablage
  • Prozesstransparenz

Die Digitalisierung Ihres Prozesses für das Stücklistenmanagement in SAP bringt wesentliche Vorteile mit sich. Mit unserem Produkt Process2Design laufen künftig alle Prozesse, die neue und geänderte Stücklisten betreffen, gerichtet ab und werden automatisch koordiniert. Über den SAP Business Workflow werden die Abteilungen in den Prozess einbezogen. Zudem können die Abteilungen relevante Dokumente in den Prozess einbringen, sodass auch Jahre später dokumentiert ist, weshalb beispielsweise eine Stückliste geändert wurde. Diese Dokumente können bei Bedarf auch in SAP als Dokumenteninfosätze abgelegt werden. Medienbrüche durch Papier- und elektronische Dokumente, die oft verteilt im Unternehmen liegen, gehören damit der Vergangenheit an.

Dank eines digitalen Prozessablaufs ist auch jederzeit ersichtlich, an welcher Stelle sich ein einzelner Prozess befindet. So wird Ihr Stücklistenmanagement in SAP vollständig transparent und die Mitarbeiter erkennen Verzögerungen im Betriebsablauf sowie Risiken frühzeitig.

Fazit

Mit dem digitalen Stücklistenmanagement verlagern Sie Ihre bisherigen Stücklistenprozesse direkt in das SAP-System, in dem sich ohnehin Ihre Objekte wie Stücklisten, Materialstammdaten oder Arbeitspläne befinden. Für diese Umstellung benötigen Sie keine zusätzliche Hardware, weil unsere Lösung im vorhandenen SAP-System stattfindet und dessen Hardware nutzt.

Schauen Sie für mehr Infos und Kontaktmöglichkeiten auf unserer Seite vorbei. Wir bieten Ihnen vieles mehr zum Thema SAP Logistik – sei es die Automatisierung von Prozessen für Stücklisten, Kunden- oder Materialstammdaten.

Jetzt entdecken!

SAP Stammdaten optimieren

Recent Posts
Über den Autor
Antonio Del Negro
Antonio Del Negro has been responsible for consulting and implementing SAP business processes for 15 years as "Head of SAP Consulting".
Antonio Del Negro
Das könnte Sie auch interessieren:
Master Data Management Produktion
Vier Schritte zum effektiven Master Data Management in der Produktion
Im Wareneingang spielt die elektronische Bedarfsanforderung weiteres Optimierungspotential aus: Lieferschein und Rechnungen bekommen einen Kontext.
Mit der eBanf Beschaffungsprozesse auf ein höheres Level heben
EASY auf der Cebit 2018
EASY SOFTWARE auf der CEBIT 2018 – radikal anders
Zurück zur Übersicht Nächster Artikel
preloader